Sarah und Benno in Regensburg – Teil 1

Nach eineinhalb Jahren Ausbildung wird es Zeit für Sarah und Benno, zu zeigen, was sie mittlerweile über den altehrwürdigen Beruf der Steinmetze gelernt haben. Dazu treffen sie sich, begleitet von Landesinnungsmeister Hermann Rudolph, in der Dombauhütte Regensburg. Hier bearbeitet man den Stein noch original so, wie es auch die mittelalterlichen Bildhauer beim Dombau taten. Mit zum Teil handgeschmiedeten Werkzeugen und anderswo längst vergessenen Techniken erhalten sie das Antlitz des Prachtbaus originalgetreu. Das ist eine Lebensaufgabe, denn der Zahn der Zeit nagt derart unerbittlich, dass die Arbeit niemals beendet werden kann.

Unsere Azubis versuchen sich erst selbst an dem alltäglichen Kraftakt, dann werden sie von den Hüttenmeistern durch den Dom, und auf die über einhundert Meter hohen Türme geführt.