swa Hauptbahnhofumbau Dokumentation Teil 6 – Lärmschutz und Verlegung der Gleise

Einen mehrere hundert Meter langen Tunnel unter dem Augsburger Hauptbahnhof zu graben ist in vielerlei Hinsicht keine leichte Aufgabe. Ähnlich wie Fahrbahnerneuerungen auf unseren Autobahnen, bei denen immer wieder einzelne Spuren gesperrt werden, während der Verkehr sich auf anderen verdichtet, wird auch hier unter „rollendem Rad“ gebaut. Das heißt einzelne Gleise innerhalb des Hauptbahnhofes werden gesperrt und abgebrochen. Gleichzeitig wird die Baugrube direkt neben befahrenen Gleisen ausgehoben. Ankerbohrgeräte und andere schwere Maschinen kommen dabei zum Einsatz.
Aus verschiedenen Gründen müssen auch Nachts Arbeiten stattfinden.
Um die Lärm- und Erschütterungsbelastung für die Anwohner so gering wie möglich zu halten werden auch Lärmschutzgutachter mit in die Bauablaufplanungen eingebunden.

Schatzwald Augsburg Premierenfeier

Am 16.03.2015 wurden die ersten Kurzfilme aus dem Langzeitprojekt „Schatzwald Augsburg“ im Stadtwerkesaal vor etwa 200 geladenen Gästen präsentiert. Die drei Filme „Die Brunnenbäche“, „Flora und Fauna“ und „Trinkwasser“ liefen hierbei auf der großen Leinwand.

Die Reaktion des Publikums war überwältigend. Besonders standen bei den jeweils gut 10 Minuten langen Werken die ungewohnten Perspektiven hervor. Gerade die Kopterflüge und Unterwasseraufnahmen ernteten durchweg Lob und Anerkennung, aber auch der wertvolle Gehalt zahlreicher Interviews, die den Zuschauer durch die komplexen Thematiken führten, blieb den Gästen in positiver Erinnerung.

Auch die Augsburger Allgemeine war vor Ort und schrieb am 19.03. folgenden Artikel:

Am 19.03. schrieb die Augsburger Allgemeine über die Premiere der Schatzwald Filme
Am 19.03. schrieb die Augsburger Allgemeine über die Premiere der Schatzwald Filme

Kleeblatt-Film erneut zweiter beim Augsburger Medienpreis

Stefan Heinrich – Kleeblatt-Film hat beim alle zwei Jahre stattfindenden Augsburger Medienpreis erneut den zweiten Platz in der Kategorie Idee erhalten. Wir sind stolz, auf unserer „Ruhmeswand“ damit schon die dritte Auszeichnung in Folge aufhängen zu können.

Das genaue Konzept findet sich auf der offiziellen Seite des Medienpreises. Kurz zusammengefasst kann man sagen: Stefan Heinrich schlägt den Aufbau einer Webpräsenz für Filmschaffende vor, die mögliche Locations in Augsburg listet.

SONY DSC

Interview mit Nicolas Liebig in der Augsburger Allgemeine

Augsburger Allegmeine 19.5.2014
Bericht über den Naturschutz-Manager Nicolas Liebig in der
Augsburger Allegmeine 19.5.2014

 

Die Augsburger Allgemeine Zeitung berichtet über den Naturschutz-Manager Nicolas Liebig mit einem Luftbild von Kleeblatt-Film das bei der Mahd auf der Königsbrunner Heide gemacht wurde..

Kleeblatt-Film gratuliert Herrn Liebig für das neue Amt als Sprecher der bayerischen Landschaftspflegeverbände.